rc-consulta

Aktuelle Berichte

MEL – Aus- und Weiterbildung für interkulturelles Dolmetschen und Vermitteln:
Evaluation des beruflichen und persönlichen Nutzens für die AbsolventInnen

Auftraggeberin: HEKS – Hilfswerk der Evangelischen Kirchen Schweiz, Regionalstelle beider Basel. Andrea Ruder, Programmleitung MEL

Verfasserinnen: Ruth Calderón, rc consulta, in Zusammenarbeit mit Rosa Amelia Fierro, Bern

> Schlussbericht

> Zusammenfassung

Evaluation PEP – Gemeinsam Essen 2014/15

Auftraggeberin: Fachstelle Prävention Essstörungen Praxisnah – Verein PEP, Thea Rytz, Projektleitung, Bern

Verfasserinnen: Ruth Calderón, rc consulta, in Arbeitsgemeinschaft mit Daniela Bütler, bütler beratungen GmbH, Bern

Das Projekt 'PEP - Gemeinsam Essen' unterstützt familienergänzende Institutionen, eine gemeinschafts- und selbstwertstärkende Esskultur zu entwickeln und/oder zu vertiefen. Das Projekt ergänzt bisherige Präventionsprojekte um den Aspekt der psychischen Gesundheit im Zusammenhang mit Ernährung. Der Evaluationsbericht beschreibt die Ergebnisse der Erhebungen, Schlussfolgerungen und Empfehlungen zum Projekt ″PEP - Gemeinsam Essen 2014/15″.

> Schlussbericht

> Zusammenfassung

Konzept Primokiz Zofingen. Frühkindliche Bildung, Betreuung und Erziehung,

im Rahmen des Programms Primokiz, Jacobs Foundation, Oktober 2015

Verfasserinnen: Livia Lustenberger, Silvana Chiera (Kind Jugend Familie, Stadt Zofingen),
Ruth Calderón, rc consulta Bern

> Konzept

> Medienmitteilung des Stadtrates Zofingen: Stadtrat Zofingen setzt auf frühkindliche Förderung, vom 30.10.2015

> Medienbericht und > Kommentar Zofinger Tagblatt vom 5. November 2015

Konzept der frühkindlichen Bildung, Betreuung und Erziehung.

Projekt Primokiz, Grenchen 2015

Verfasserinnen: Maya Karlen, Barbara Danz (Schulverwaltung Stadt Grenchen), Ruth Calderón, rc consulta Bern

> Situationsanalyse Stadt Grenchen, Mai 2014

> Konzept Stadt Grenchen, November 2015

> Medienbericht: Alle Kinder sollen die gleichen Chancen haben. Solothurnerzeitung,   18.10.2014

> Koordinationsstelle Frühe Förderung, Stadt Grenchen

La enseñanza del español como lengua de origen en el contexto suizo. Desafíos de los cursos LCO (Lengua y Cultura de Origen). / Teaching Spanish as a Heritage Language in Switzerland. Challenges for the HL courses. > Artikel herunterladen (Pdf)

Autorinnen: Verónica Sánchez Abchi y Ruth Calderón
In: Textos en Proceso 2(1), pp. 79-93. DOI: 10.17710/tep.2016.2.1.4, sabchicalderon ISSN 2001967X. Bern 2016




 

ReferatE

Integration from the beginning. Welcome conversations for migrants in the Canton of Lucerne, Switzerland.

Beitrag an der Konferenz „Europe on the move – Participation and Integration of EU-citizens”, Bundesministerium für Inneres, 7.– 8.05.2013

Arbeitssituation und Weiterbildungsbedürfnisse von Lehrpersonen für Kurse in Heimatlicher Sprache und Kultur (HSK)

Beitrag an der COHEP-Tagung „Transkultur und Bildung“, Universität Freiburg, 14.06.2013

Erkenntnisse aus 25 Jahren interkulturellem Übersetzen und Vermitteln

Referat an der Nordwestschweizer Fachtagung Interkulturelles Vermitteln und Übersetzen, Sissach, 2. Februar 2013

 


 

Laufende Projekte

Externe Evaluation der HEKS Dolmetschdienste Linguadukt AG/SO und beider Basel Befragung zur KundInnenzufriedenheit > Projektbeschrieb pdf

Auftraggeberin: HEKS – Hilfswerk der Evangelischen Kirchen Schweiz, HEKS Inlandzentrale,
Linguadukt beider Basel sowie Linguadukt AG/SO

Auftragnehmende: Ruth Calderón, rc consulta Bern, in Zusammenarbeit mit Désirée Stocker, Büro BASS, Bern

Im Zeitraum April bis Juni 2017 wird im Rahmen einer externen Evaluation die Zufriedenheit der KundInnen von Linguadukt erhoben. Die Ergebnisse dienen HEKS Linguadukt zur Qualitätssicherung sowie zur Rechenschaftslegung gegenüber den Kantonen und Evaluation des Dienstleistungsangebots.

Kantonales Integrationsprogramm 2014-2017:
Bestandesaufnahme Beratungsstruktur im Kanton Zug > Projektbeschrieb pdf

Auftraggeberin: Kantonales Sozialamt Zug (Kantonales Integrationsprogramm)
Auftragnehmende: Arbeitsgemeinschaft INFRAS / rc consulta

Gemäss Kantonalem Integrationsprogramm (KIP) 2014-2017 sollen MigrantInnen im Kanton Zug in Fragen des Spracherwerbs, der Alltagsbewältigung sowie der beruflichen und sozialen Integration informiert und beraten sein. Deshalb stellt sich die Frage, wie die verschiedenen Beratungsstellen im Kanton den Umgang mit den vielfältigen Bedürfnissen gestalten und ob der chancengleiche Zugang der Migrationsbevölkerung zu den Beratungsstellen gewährleistet ist. Das Sozialamt des Kantons Zugs will im Rahmen dieses KIP-Projekts Aufschluss darüber erhalten, ob und wie die Beratungspraxis und die Zugänglichkeit der Angebote für MigrantInnen optimiert werden kann.

Primokiz – Frühe Förderung lokal vernetzt > Website

Ein Programm der Jacobs Foundation
Mitglied des ExpertInnenpools zur Begleitung der Programmstädte und -kantone

Beratung und Begleitung:
Kanton St.Gallen – Frühe Kindheit
Stadt Grenchen – Primokiz-Programmstadt
Stadt Zofingen – Primokiz Programmstadt

Integrationspolitik des Kantons Basel-Stadt: Informationskonzept und Konzept für interkulturelles Übersetzen > Projektbeschrieb PDF

Qualitätssicherung Gerichtsdolmetschen Basel-Stadt

Im Auftrag der Fachstelle Diversität und Integration, Kanton Basel-Stadt

Projektbeauftragte: Ruth Calderón

 


Ruth Calderón-Grossenbacher, lic. phil. I
rc consulta, Konsumstrasse 20, CH – 3007 Bern
Tel. +41 (0)31 558 59 43, , www.rc-consulta.ch