rc-consulta

Jubiläum rc consulta

> 10 Jahre Beratung und Forschung: Facetten und Einsichten

Sensibilisierung vor Ort. Kantonale und kommunale Netzwerke zu Gesundheit und Integration in der frühen Kindheit

Tripartite Konferenz Dialog „Aufwachsen“ (Hrsg.), Bern, im Mai 2018

Verfasserin: Ruth Calderón

> Projektdokumentation

> Separater Anhang: Foliensatz

Aktuelle Berichte

Familienzentren in der Deutschschweiz. Eine Bestandesaufnahme.

Netzwerk Bildung und Familie (Hrsg.), Zürich 2017

Verfasserinnen: Ruth Calderón und Maya Mulle

> Bericht

> Zusammenfassung

Evaluation der Programme „Linguadukt AG/SO und Linguadukt beider Basel“: Untersuchung der KundInnenzufriedenheit

Auftraggeberin: HEKS – Hilfswerk der Evangelischen Kirchen Schweiz, Zürich,
Linguadukt beider Basel sowie Linguadukt AG/SO, 2017

Verfasserinnen: Ruth Calderón, rc consulta Bern, in Zusammenarbeit mit Désirée Stocker, Büro BASS, Bern

> Zusammenfassung Schlussbericht

Handbuch zum Primokiz Prozess. Entwicklung einer umfassenden Strategie Frühe Kindheit. > Website

Herausgeberin: Jacobs Foundation, Zürich 2016

Verfasserinnen: Ruth Calderón, Doris Edelmann, Heidi Simoni, in Zusammenarbeit mit Susanne Stern

Les enseignants de cours de langue et culture d’origine. Perspectives pour un soutien efficace et durable au plurilinguisme auprès des enfants de migrants. > link

Rosita Fibbi und Ruth Calderón (2017). In Gremion L., Ramel S., Angelucci V., & Kalubi J. (Eds.), Vers une école inclusive: Regards croisés sur les défis actuels (pp. 55-66). University of Ottawa Press.

MEL – Aus- und Weiterbildung für interkulturelles Dolmetschen und Vermitteln:
Evaluation des beruflichen und persönlichen Nutzens für die AbsolventInnen

Auftraggeberin: HEKS – Hilfswerk der Evangelischen Kirchen Schweiz, Regionalstelle beider Basel. Andrea Ruder, Programmleitung MEL

Verfasserinnen: Ruth Calderón, rc consulta, in Zusammenarbeit mit Rosa Amelia Fierro, Bern

> Schlussbericht

> Zusammenfassung

Konzept Primokiz Zofingen. Frühkindliche Bildung, Betreuung und Erziehung,

im Rahmen des Programms Primokiz, Jacobs Foundation, Oktober 2015

Verfasserinnen: Livia Lustenberger, Silvana Chiera (Kind Jugend Familie, Stadt Zofingen),
Ruth Calderón, rc consulta Bern

> Konzept

> Medienmitteilung des Stadtrates Zofingen: Stadtrat Zofingen setzt auf frühkindliche Förderung, vom 30.10.2015

> Medienbericht und > Kommentar Zofinger Tagblatt vom 5. November 2015

Konzept der frühkindlichen Bildung, Betreuung und Erziehung.

Projekt Primokiz, Grenchen 2015

Verfasserinnen: Maya Karlen, Barbara Danz (Schulverwaltung Stadt Grenchen), Ruth Calderón, rc consulta Bern

> Situationsanalyse Stadt Grenchen, Mai 2014

> Konzept Stadt Grenchen, November 2015

> Medienbericht: Alle Kinder sollen die gleichen Chancen haben. Solothurnerzeitung,   18.10.2014

> Koordinationsstelle Frühe Förderung, Stadt Grenchen



 

ReferatE

Integration from the beginning. Welcome conversations for migrants in the Canton of Lucerne, Switzerland.

Beitrag an der Konferenz „Europe on the move – Participation and Integration of EU-citizens”, Bundesministerium für Inneres, 7.– 8.05.2013

Arbeitssituation und Weiterbildungsbedürfnisse von Lehrpersonen für Kurse in Heimatlicher Sprache und Kultur (HSK)

Beitrag an der COHEP-Tagung „Transkultur und Bildung“, Universität Freiburg, 14.06.2013

Erkenntnisse aus 25 Jahren interkulturellem Übersetzen und Vermitteln

Referat an der Nordwestschweizer Fachtagung Interkulturelles Vermitteln und Übersetzen, Sissach, 2. Februar 2013

 


 

Laufende Projekte

Kantonales Integrationsprogramm 2014-2017:
Bestandesaufnahme Beratungsstruktur im Kanton Zug > Projektbeschrieb pdf

Auftraggeberin: Kantonales Sozialamt Zug (Kantonales Integrationsprogramm)
Auftragnehmende: Arbeitsgemeinschaft INFRAS / rc consulta

Gemäss Kantonalem Integrationsprogramm (KIP) 2014-2017 sollen MigrantInnen im Kanton Zug in Fragen des Spracherwerbs, der Alltagsbewältigung sowie der beruflichen und sozialen Integration informiert und beraten sein. Deshalb stellt sich die Frage, wie die verschiedenen Beratungsstellen im Kanton den Umgang mit den vielfältigen Bedürfnissen gestalten und ob der chancengleiche Zugang der Migrationsbevölkerung zu den Beratungsstellen gewährleistet ist. Das Sozialamt des Kantons Zugs will im Rahmen dieses KIP-Projekts Aufschluss darüber erhalten, ob und wie die Beratungspraxis und die Zugänglichkeit der Angebote für MigrantInnen optimiert werden kann.

Primokiz – Frühe Förderung lokal vernetzt > Website

Ein Programm der Jacobs Foundation
Mitglied des ExpertInnenpools zur Begleitung der Programmstädte und -kantone

Ich berate Ihren Kanton, Ihre Gemeinde oder Stadt bei der Planung und Erarbeitung der Situationsanalyse und Strategie zur frühkindlichen Bildung, Betreuung und Erziehung.

Beispiele Beratung und Begleitung:
Kanton St.Gallen – Frühe Kindheit
Stadt Grenchen – Primokiz-Programmstadt
Stadt Zofingen – Primokiz Programmstadt



Ruth Calderón-Grossenbacher, lic. phil. I
rc consulta, Konsumstrasse 20, CH – 3007 Bern
Tel. +41 (0)31 558 59 43, , www.rc-consulta.ch